Forschungsprojekt

SULEICA

Smart Urban Logistics through Electrification Collaboration and Automation – smarte Mikromobile für die professionelle Citylogistik.

SULEICA erprobt eine smarte, digitale Citylogistik mit emissionsfreien Leichtfahrzeugen

 

Im Projekt SULEICA wird ein ganzheitlicher Ansatz für eine emissionsfreie und leistungsfähige Innenstadtlogistik konzipiert, erprobt und validiert. Teilautonome, bzw. automatisierte elektrische Leichtfahrzeuge (Ducktrains), werden virtuell mit Personen oder Fahrrädern verkoppelt, um große Transportfahrzeuge in Städten unnötig zu machen. Die Ducktrains können dabei einerseits zum Transport, andererseits aber auch als mobiles Depot zur Anlieferung und Abholung verwendet werden. So entsteht ein smartes, dynamisches System für Einzelhandel  und Logistikunternehmen.

 

Die Rolle von neomesh im Projekt SULEICA

Wir beteiligen uns im Projekt an der IT-seitigen Einbindung der Ducktrains in das Logistik-Backend und am Testbetrieb. Unser digitales System CLAC Citylogistik ermöglicht eine durchgängig digitalisierte Abwicklung urbaner Logistikprozesse von der Beauftragung bis zur Abrechnung.

Im Rahmen des Projekts werden wir das Logistiksystem für automatisierte Leichtfahrzeuge optimieren und die Ducktrains softwareseitig integrieren. Außerdem werden die Ducktrains gekoppelt an Fahrräder und Lastenräder von uns getestet. Auf definierten Teststrecken werden wir Funktionalität und Fahrverhalten der Leichtfahrzeuge in einfachen Pilotszenarien und komplexen Testumgebungen im praktischen Einsatz prüfen.

 

 

Ducktrains im Einsatz

Ein Ducktrain-Prototyp im Test. Im Follow-Me-Modus wird er mit einer Dummie-Deichsel mit dem Zugfahrzeug verbunden, die jedoch keine Kraft überträgt. © ducktrain 2020

Projektpartner im SULEICA-Projekt

Assoziierter Partner

Ansprechpartnerin

Sabrina Frömbgen

 

 

Projektdauer

Januar 2020 – Dezember 2021