Forschungsprojekt

UrbANT 2

Urbane, Automatisierte, Nutzerorientierte Transportplattform für den individuellen Lieferverkehr auf Kurzstrecken.

UrbANT 2 entwickelt ein automatisiertes Mikromobil zum individuellen Transport von Lasten.

Die elektrisch angetriebene Transportplattform UrbANT ist ein Mikromobil, mit dem Fußgänger schwere und großvolumige Güter sicher und komfortabel befördern können. Der UrbANT folgt der Führungsperson automatisch oder kann durch sie gesteuert werden.

In der zweiten Projektphase soll der UrbANT-Prototyp weiterentwickelt, gefertigt und erprobt werden.

Im Rahmen eines Sharing-Geschäftsmodells ist langfristig denkbar, dass der UrbANT nach jeder Lieferung  autonom und vollautomatisiert zu einer zentralen Ausleihstation zurück fährt.

Das System hat das Potential durch intelligente, emissionsfreie Lieferungen im Kurzstrecken-Bereich, Innenstädte massiv vom PKW-Verkehr zu entlasten.

 

Die Rolle von neomesh im Projekt UrbANT 2

Unsere Aufgabe im Projekt besteht in der Entwicklung des digitalen Auftrags- und Flottenmanagements sowie der Mensch-Maschine-Kommunikation.

Unser Logistiksystem CLAC Citylogistik ist ein webbasiertes Kommunikations- und Koordinationsinstrument zur durchgängig digitalisierten Abwicklung urbaner Logistikprozesse. Von der Beauftragung eines Logistikvorgangs bis zur Abrechnung werden alle Geschäftsprozesse automatisch abgebildet.

Im Rahmen des Projekts werden wir dieses System für Mikrotransportmittel optimieren und im Hinblick auf ein Free-Floating-Verleihsystem für  autonome Mikromobile weiterentwickeln.

 

UrbANT Kick-Off 2019 beim Projektpartner ika am 05.06.2019

Projektpartner im UrbANT-Projekt

Assoziierte Partner

REWE

Ansprechpartnerin

Anne Wilbrink

 

 

Projektdauer

Juni 2019 – Mai 2022